10 Jahre Ühlepänz

Mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen den Spaß am Karneval und die Freude am Tanzen nahe zu bringen, gründete die „Große Höhenhauser KG Naaksühle 1949 e.V.“ unter der Leitung von Waltraud Karri, im Jahre 2001 die Kinder- und Jugendtanzgruppe „Ühlepänz“. 2003 wurde die Leitung dann gemeinsam von Anja Weimann und Jessica Rath übernommen.

 

Wir, die Ühlepänz, die mittlerweile fester Bestandteil im Kölner Karneval und Umgebung geworden sind, bekommen von

Jahr zu Jahr mehr Auftritte dazu. Das ganze Jahr treten wir auf den verschiedensten Veranstaltungen auf, so z.B. bei Som- merfesten, Seniorenveranstaltungen, Famil- ienfesten, Hochzeiten, Geburtstagsfeiern…. und natürlich in den Karnevalsmonaten bei den verschiedensten Gesellschaften auf Prunk-, Damen- und Kindersitzungen.

 

Ganz gleich ob es sich um eine große oder kleine Bühne handelt ob im Sand oder Kies, auf der Wiese oder hartem Steinboden, wir tanzen überall mit großer Freude und Begeisterung. Unser Ziel ist es, dem Publikum mit unserer Tanzdarbietung Freude zu bereiten und es zu begeistern. Ganz gleich ob Alt oder Jung, wir möchten alle erreichen. Und wenn nach einem Auftritt eine positive Resonanz aus dem Publikum kommt wissen wir genau, „dafür haben wir das ganze Jahr so hart trainiert.“ 

Aber damit auch alles so gut gelingt, muss regelmäßig geübt werden. So muss wohl oder übel im Sommer bei gutem Wetter auch einmal auf den Schwimmbadbesuch oder auf den ein oder anderen Geburtstag verzichtet werden. Schließlich wollen wir Pänz von Jahr zu Jahr anspruchsvollere Tänze und mehr Hebefiguren präsentieren. Und da wir „Großen“ Pänz auch mit unserem jährlich neuen Showtanz überzeugen möchten, bedarf dieses viel hartem Training.

Der Höhepunkt jeder Session ist dann der Höhenhauser Veedelszoch. Wir freuen uns, Kamelle und Strüßjer in der Menge zu verteilen. Das absolute Highlight für uns war jedoch der Rosen- montagszug 2009. Auch in dieser Session werden wir mit großer Freude am Rosenmonatszug teilnehmen. Es ist ein unglaublich tolles Gefühl, an diesem Tag umjubelt von all den kölschen Jecken durch die Stadt zu ziehen. Einen schöneren Ausklang einer Session kann man sich nicht vorstellen.

 

Aber nicht nur in der Session, sondern auch im Laufe des Jahres unternehmen wir Pänz etwas zusammen. Unsere Eltern und Geschwister sind bei diversen Unternehmungen, wie z.B. Phantasialand, Panoramer Park, beim gemeinsamen Grillen auf Evi’s Hof oder auf der jährlichen Weihnachtsfeier mit dabei. Bei unseren Wochenend-Workshops müssen Eltern und Geschwister jedoch zuhause bleiben, denn das ist wiederum nur etwas für uns Pänz.

In den vergangen Jahren sind wir zu einer großen Gemeinschaft zusammen gewachsen die schon Höhen und Tiefen miteinander erlebt hat.

Wir hoffen, dass diese tolle Gemeinschaft noch lange bestehen bleibt und wünschen uns und Euch eine tolle Session.

 

Bericht von Daniela Vallender