Spaß för jroße un kleine Jecke 

bei unserem Kinderkostümfest

 

 

Anja Weimann (Trainerin der Ühlepänz) und Max Schiffer starteten am 04.02.2018 unser Kinderkostüm-fest und damit den Spaß in einen tollen Familien-nachmittag. Unsere Ühlepänz durften direkt das erste Highlight auf der Bühne sein. Vor vielen begeisterten Kindern zeigten sie gern, wofür sie ein Jahr eifrig trainiert hatten. Anja und Max führten die großen und kleinen Jecken wieder durch ein abwechslungsreiches, temperamentvolles Programm. Am liebsten jedoch sind die Pänz auf der Bühne - und dahin lassen wir sie auch gern. Max lädt gern ans Mikrofon und Anja lockt mit tollen Spielen. Vom gemeinsamen Singen und Tanzen, über Kamelle fangen und tollen Gewinnen - bei unseren vielseitigen Aktionen konnten alle ausgelassen einen bunten Nachmittag feiern. Beim „Piñata-Schlagen“ stellte sich die kleine, prall mit Süßigkeiten gefüllte Eule stark gegen ihre Spielerin auf, so dass sogar die Oma zur Unterstützung auf die Bühne kam. Letztlich hatte die „Piñata“ aber doch keine Chance und so wurden die in ihr befindlichen süßen Köstlichkeiten an die Pänz verteilt. Anschließend begeisterten unsere Freunde „die Flöhe“ von der "Großen Allgemeinen von 1900 Köln e.V." mit ihren tollen Tänzen und nicht zuletzt die kleinen "Flöhcher" das Publikum.

Seine Tollitäten von der KG Lövenicher Neustädter zauberten mit ihren wundervollen Geschmeiden einen wahrlich krönenden Abschluß unseres Bühnenprogramms.

 

Auch in diesem Jahr fiel es der Jury sehr schwer, die schönsten Kostüme zu prämieren, weil sich einfach die Eltern so viel Mühe geben und die Kinder alle sooo toll aussehen!!  Heute durften sich über eine Urkunde Katrin als süßes Bienchen, Philipp als toller Schlumpf und Alessia als hübsche Ballerina freuen. Während sich die einen auf den Café und ein leckeres Stück Kuchen vom reichhaltigen Buffet freuten, konnten wir in diesem Jahr (neben Pommes und Würstchen) zusätzlich auch mit Popcorn und Zuckerwatte begeistern. Danke dafür an Conny und ihren Mann Dirk Teitscheid!

 

So konnten wir in gesellschaftlicher Eigenregie ein schönes Kinderkostümfest im Schützenheim Höhenhaus feiern.

 

Allen Mitwirkenden, Unterstützern und Helfern an dieser Stelle - HERZLICHEN DANK!!

 

Ebenso ein großes Dankeschön an unser TOLLES PUBLIKUM!  :-)

 

(Fotos findet Ihr wie immer in unserer Fotogalerie...)

 

 

Im nächsten Jahr findet unser Kinderkostümfest am 24.02.2019 statt.

 

 


...wir tanzen nicht nur mit einem hessischem Präsidenten,                                        sondern auch mit einem XXL-Mariechen „us der Reih“

 

  

 

 

 

Am 27.01.18 zogen bei unserer Eröffnung um 16:00 Uhr nicht nur der gemischte Elferrat auf die Bühne ein, sondern auch Christoph Kuckelkorn vom Festkomitee. Dieser hatte eine besondere Aufgabe – den neuen Präsidenten, Andreas Bartkowiak, in sein Amt einzuführen. Ganz traditionell liess Christoph Kuckelkorn dabei den Eid auf die Plagge der Naaksühle schwören. Peter Monschau, der dieses Amt von 2011 bis 2016 innehatte, stand dafür mit der Plagge parat.

 

Mit der Übergabe der beiden Insignien an Andreas haben wir nun einen neuen vereidigten Präsidenten. Andreas richtete direkt im Anschluss daran seinen Dank an die Gesellschaft und das entgegengebrachte Vertrauen.

  

Christoph Kuckelkorn übernahm dann erneut das Mikrofon und verkündete, dass es in den letzten Wochen ein riesiges Casting gegeben habe, bei dem dat schönste Mariechen von janz Kölle gesucht wurde – und: man sei fündig geworden:

  

Danach hüpften Eric Schroth und Maurice Kneusel als Tanzpaar „aus der Reih“, wobei Eric nebenbei noch eine Pagin zur Seite schubbste, damit auch ja keine Verwechslung aufkam: ER ist das schönste Mariechen! Anschließend tanzten Eric und Maurice eine extra für die Eröffnung einstudierte Choreographie mit Radschlag und Hebefigur zu Ehren des neuen hessischen Präsidenten. Hierbei sei gesagt, dass Eric Schroth dabei natürlich sich selbst gern aufs Korn nimmt und mit Hilfe einer Fatsuite der fast 3-fachen Größe seiner selbst die Lacher ganz klar auf seiner Seite hatte. Nicht zuletzt gab es vom ganzen Saal für die tolle sportliche Leistung tosenden Applaus. Dass das Tanzpaar so gut harmonierte, war nicht nur dem guten Training von Arzu Erdem-Gallinger zu verdanken, sondern auch der Freundschaft der beiden Männer. In Kindheitstagen tanzten beide bei den Ühlepänz. Heute tanzt Maurice bei den „Isenburger Mädcher un Junge“, die von Arzu trainiert werden. Ein wundervolles Beispiel, wie wir finden, für eine tolle Freundschaft zwischen zwei rechtsrheinischen Familiengesellschaften.

 

Und obwohl Eric Schroth nach dem Tanz um ein Sauerstoffzelt bat, moderierte und sang er anschließend direkt noch weiter, um die kleine Verspätung des nächsten Programmpunktes auszugleichen.

 

Mit der fantastischen Tanzgruppe Rot-Weiss Bechen waren wir dann wieder direkt im Plan und auch die nachfolgenden Kräfte lieferten eine tolle Show und begeisterten den Saal. 

 

Ein weiterer Glanzpunkt zog mit dem Kölner Dreigestirn und seinem Gefolge dann auf die Bühne und sorgte für einen tollen Auftritt. Im Anschluss übergaben wir -wieder obligatorisch- eine Spardose in Form eines glitzernden Sterns. Natürlich beteiligen auch wir uns gern an der rührenden Spendenaktion des Kölner Dreigestirns. Mit „Cura Colonia“ hoffen auch wir, dass ganz viele Herzenswünsche erfüllt werden können! Wie in jedem Jahr werden wir dann in unseren Reihen und bei unseren Gästen in den kommenden Tagen weitersammeln. Die Übergabe des sicherlich gut gefüllten Sterns an das Trifolium wird dann am Ende unseres Programmes an Weiberfastnacht auf dem Wupperplatz erfolgen.

 

Unser ganzer Stolz kam gegen 20:15 Uhr auf die Bühne – uns Ühlepänz. Sie verzückten wieder einmal den Saal und wurden nicht ohne riesigen Beifall und eine 2. Zugabe von der Bühne gelassen. Dabei liess es sich die Gesellschaft nicht nehmen, den Trainerinnen Anja Weimann und Sandra Althöfer mit je einem Blumenstrauß für Ihre ganzjährige Mühe zu danken, die Eric Schroth überreichen durfte. Dieser stellte bei den Tänzen dann zudem fest, dass sich manche Ühlepänz nicht mal durch einen Gipsarm (zudem noch in die Vereinsfarben getaucht) von den Auftritten abhalten lassen.

 

Das nennen wir einen phantastischen Einsatz und Eric ehrte Nicole Moczko und Anna Boddenberg hierfür mit Blumen.

 

Die Firma „Loor ens“ sorgte wieder unermüdlich un jeck für einen tollen Transport des gesamten Programms an unsere gehörlosen Gäste.

 

Gemeinsam mit ihnen, unserem Ehrenmitglied und -gast Ludwig Sebus, unseren Freunden von der Mosel, vielen befreundeten Gesellschaften und einem tollen Publikum feierten wir bis ca. 21:45 Uhr eine tolle Sitzung. Anschließend wurde im Foyer noch lange die Stimmung bei Tanz und Gesang aufrechterhalten.

 

Die vielen Kartenvorbestellungen für die nächste Prunksitzung am 16.02.2019 lässt uns schon jetzt auf eine tolle Sitzung freuen - und wir sorgen für ein super Programm :-)   

 


die meisten Bilder dafür wurden uns freundlicherweise von "Georg Krause Photografie" zur Verfügung gestellt.                      Herzlichen Dank :-)

 

...und die findet Ihr alle in unserer Fotogalerie!!

 


Damensitzung

(...oder wie man alten Mauern einheizt)

 

 

Am 21.1. freute sich Präsident Andreas Bartkowiak auf der ersten öffentlichen Sitzung der KG Naaksühle in Höhenhaus, die über 300 jecken Wiever begrüssen zu dürfen. Dabei konnte er auf die Unterstützung von „Sahneschnittchen“ Eric Schroth setzen, der anschließend natürlich gern die Moderation unserer Damen-sitzung übernahm. Dieser hatte eigentlich um ein „Sahnehäubchen“ für die Damen gebeten, aber nicht damit gerechnet, als Sahneschnittchen! in einem zartrosa Frack mit jeder Menge Süßkram moderieren zu müssen.

 

Mit einem tollen Programm von Literaten Jürgen Steup, das von 11:11- ca. 15:00 Uhr anhielt, wurden die Mädels bei uns durch den Tag geführt. Doch schon beim 2. Programmpunkt, den knackig sportlichen Jungs „Fauth Dance Gentleman“, brachten die Wiever mit ihrer tollen Stimmung die alten Mauern der Schulaula mächtig zum Beben. 

Auch bei unseren jecken musikalischen Acts (3 Colonias, Miljö, Spetzboov un Frechdachs, Marita Köllner und Linus) waren die Frauen nicht auf ihren Stühlen zu halten, sondern tanzten durch den Saal, auf Stühlen und Tischen und stürmten zwischendurch immer wieder die Bühnenbretter). Dies taten sie bereits auch vorher, als Eric unser Ühlemädcher Claudia Reisener bat, sich 1 Tänzer für die Verleihung des Ordens auszusuchen. „Den kannst Du dann sicher auch mitnehmen und mit ihm den Abend verbringen“ so Eric. Aber uns anständige Claudia beliess es lieber beim Orden und beim Schunkeln. Bei Miljö hüpften uns Ühlepänz direkt zu den Liedern und verzückten dabei auch unsere Ehrenmitglieder, die die Pänz spontan zum Mitfeiern auf die Bühne einluden. Für Lachmuskel-Salven sorgte unser Ehrenühlemädcher Carmen Neuls - der Westerwälder Wirbelwind  :-)

 

Obwohl es bei der Sitzung überwiegend um den Spaß gehen sollte und eigentlich nichts eingeplant war, wurde Pressesprecherin Christiane Lucas von Eric im Namen der Gesellschaft für ihren Einsatz um die KG und ebenso auch die Mitwirkung bei den Medienklaafern mit einem großen Blumenstrauß geehrt.         Dankeschön!!

 

Auch Kerstin Eggemann vom Service-Team erhielt einem großen Blumenstrauß, da sich ihr engagierter Einsatz im Service in diesem Jahr bereits das 20. Mal jährt. 

 

Anschließend wurde noch lange im Foyer bei der Aftershow-Party weitergefeiert.  Aber: seht selbst in der Fotogalerie nach!  :-)

 

Ein grosser Dank allen Künstlern, Helfern und Aktiven für diesen TOLLEN Sonntag!!

 

                                                                                                                                                                                    Eure Presseühl


Wir starten ins neue Jahr und freuen uns auf Euren Besuch!  :-)


neuer Präsident und neuer Geschäftsführer

Andreas Bartkowiak ist neuer Präsident

 

Als Senator unterstützt Andreas unsere Gesellschaft bereits seit Jahren und wird nun als Präsident unserer Gesellschaft vorstehen. Auf unserer Prunksitzung am 27.01.18 wird er offiziell durch Christoph Kuckelkorn vom Festkomitee Kölner Karneval in sein Amt eingeführt. 

 

 

 

Dabei tritt er für Peter Monschau die Nachfolge an, der seit 2011 Präsident unserer Gesellschaft war.

 

Marco Tremer ist neuer 1. Geschäftsführer

 

Für das Amt des 1. Geschäftsführers konnten wir Marco gewinnen, der als junges Mitglied unsere Gesellschaft gern unterstützen möchte.

 

Marco tritt die Nachfolge von Torsten Arendt an, der dieses Amt zuvor innehatte


Ein aufrichtiges Dankeschön sowie unsere Anerkennung richten wir an Peter Monschau, der seit 27 Jahren Mitglied unserer Gesellschaft ist, davon 21 Jahre großartige Vorstandsarbeit geleistet hat und die Gesellschaft stets in vielen Bereichen unterstützte. Anfangs übernahm er das Amt des 1. Schatzmeisters und ab 2011 führte er als Präsident unsere Gesellschaft.

  

Auch Torsten Arendt gilt unser großer Dank für sein Engagement. Torsten ist ebenfalls langjähriges Mitglied unserer Gesellschaft (seit 22 Jahren), unterstützt uns seit vielen Jahren im Senat als Senatsvizepräsident und stand auch als 1. Geschäftsführer stets sehr aktiv hinter diesem Amt.

 

 

                                                                                                      HERZLICHEN DANK!

 


das Motto für 2017 / 2018

Fotos von unseren Veranstaltungen findet Ihr in unserer Fotogalerie

klick auf das Foto
klick auf das Foto