Kinderkostümfest

Auch in diesem Jahr war unser Kinderkostümfest wieder recht gut besucht. Den Auftakt machten traditionell unsere Ühlepänz. Sie zeigten den kleinen und großen Gästen ihren diesjährigen Sessionstanz und ernteten sowohl kräftigen Applaus als auch große Anerkennung für ihre Leistung. Für die Kinder wurde neben einem kleinen Bühnenprogramm und Partyspielen auch sonst einiges geboten. So konnten sich die kleinen Gäste am Glücksrad, in einer Schminkecke oder am Basteltisch vergnügen. Mit einer „Fühlekiste bzw. Black Box“ war es möglich seinen Tastsinn zu überprüfen.

Für das leibliche Wohl unserer Gäste sorgten selbst gebackene Kuchen und Waffeln, frisch gemachtes Popcorn sowie Pommes und Würstchen.

Eine langjährige Freundschaft verbindet unsere Ühlepänz mit der Kindertanzgruppe der „Großen Allgemeinen von 1900“ KG, den „Flöhen“. Sie besuchen unser Kinderkostümfest seit vielen Jahren und treten immer wieder gerne bei uns auf. In diesem Jahr bildeten die „Flöhe“ ein tolles Hintergrundbild für das Kölner Kinderdreigestirn. Prinz Jules-Matthieu I., Bauer Max und Jungfrau Helena hatten für ihr närrisches Volk ein schönes Lied vorbereitet und bestens vorgetragen. Die drei ernteten für ihren Auftritt viele bewundernde Blicke von den Kindern im Saal. Nachdem das Kinderdreigestirn weiter in den nächsten Saal ziehen musste, konnte nun die „Flöhe“ ihr Können zeigen. Ihre anspruchsvolle Choreografie konnten sie trotz der engen Bühne umsetzen. Auch sie bekamen für ihre gezeigte Leistung den entsprechenden Applaus.

Zauberer „Magic Tom“ wusste unsere Kinder auf seine ganz eigene Art zu verzaubern. Mit vielen kleinen Taschenspielertricks brachte er die „Kleinen“ zum Staunen. Zwischen den einzelnen Auftritten wurden immer wieder kleine Spiele auf der Bühne abgehalten oder eine Polonaise durch den Saal gemacht. Viele Kinder konnten am späten Nachmittag zufrieden und teilweise auch müde den Heimweg antreten. Durch das Programm führte Eric Schroth. Unterstützung bekam er von Jasmin Monschau, Elke Röseling und Kathrin Heinlein.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helferinnen und Helfern im Hintergrund bedanken. Ohne ihr Engagement hätte das Fest in dieser Form nicht stattfinden können.