Weiberfastnacht 2014

 

Wupperplatzfest zum 25. jährigen Jubiläum is total jeck!

 

 

 

Der Herrjott is doch ene KÖLSCHE!!!

 

 

Davon haben wir uns heute wieder überzeugen lassen -

 

25 Jahre Wupperplatzfest und das erste Mal im Alleingang...

 

Unser Wille, das nicht fallen zu lassen, die Tradition weiter zu tragen und in Höhenhaus einen Anlaufpunkt zum Feiern zu bieten, mit Familie, Nachbarn, Freunden, Kindern und Gästen Kölsch zu schwade, zo drinke, zo danze und den Straßenkarneval zu eröffnen, egal, Hauptsache gemeinsam - das war unser Ziel. Viele fleißige Helfer aus der Gesellschaft erklärten sich bereit, das Fest tatkräftig zu unterstützen. 

 

 

Wie viele werden mit uns feiern? Haben wir an alles gedacht? Sind unsere Flyer aufgefallen? Hoffentlich hält das Wetter...  

 

und: Wir wurden belohnt: 

 

 

Heute zum Wupperplatzfest feierten bei tollen Sonnenstrahlen etwa 500 Jecken von nah und fern den Wieverfastelovend gemeinsam mit uns. Präsident Peter Monschau eröffnete das jecke Treiben. Mit einem tollen Stimmungsprogramm (Ühlepänz, Kölschband, Kölsche Kraat, 6 Kölsch, Fetz, Spielmannszug Nippeser Naaksühle)  hat unser Literat wilde und scheue Tiere gezähmt und nicht nur Clowns, Piraten, Prinzessinnen, Priester und Bischof bei fast 5 Stunden Musik und Unterhaltung bei Laune gehalten. Den krönenden Abschluß bildete das Kölner Trifolium. Wie auf unserer Prunksitzung versprochen, übergaben wir heute die angekündigte Schatztruhe mit etwa 604,50 Talern. Das Dreigestirn wird sicher einen sehr guten Einsatz dafür finden. Anschließend wurde traditionell im Grinkenschmied weitergefeiert.