Weiberfastnacht 2016

 

11:11 Uhr klingelte Präsident Peter Monschau bei Petrus an und bat ihn um trockenes Wetter zu unserem närrischen Programm auf dem Wupperplatz. Denn wir und vor allem unsere treuen Gäste ließen es sich nicht nehmen, hier den Strassenkarneval zu eröffnen und gemeinsam zu feiern. Mit guter Laune und kölschen Frohsinn trotzten wir also gemeinsam dem Wetter.

 

Dank der eingesetzten Regenpavillons stehen die Jecken bei der KG Naaksühle auch zukünftig nicht im Regen – daher kann auch bei schlechtem Wetter hier fröhlich geschunkelt und gefeiert werden. 

Bei warmen Speisen von unserem Koch Ferdi und seiner Crew konnte man sich für kleines Geld bestens versorgen. Auch an den Getränkequellen kommt niemand zu kurz. (Hierbei sei noch einmal erwähnt, dass überwiegend die Gastronomie-Einnahmen das Bühnenprogramm finanzieren. Daher bitten wir unsere Gäste um Unterstützung und auf mitgebrachte Speisen und Getränke zu verzichten.

 

Gleich zu Beginn trat der Spielmannzug „Historische Völker“ auf und zeigte sich in tollen Kostümen. Im Anschluss verzauberten wieder unsere Ühlepänz.

Für ein musikalisches Programm sorgten im weiteren Verlauf ne Spitzboov, Kölsche Kraat , Rhing Bloot und die Knollies. Aber erst beim Höhepunkt unseres Tages, als das Kölner Dreigestirn sich auf der Bühne zeigte, hatte Petrus dann doch ein Einsehen und der Regen ließ nach. Witzig und in bester Stimmung erlebten wir das Dreigestirn, das sofort den gesamten Platz verzauberte und alle Jecken aus den Unterständen hervorlockte. Auf unserer Prunksitzung hatten wir versprochen, für ihre Spendenaktion „Unzertrennlich“ auf unseren Veranstaltungen weiter zu sammeln. Das haben wir auch getan und so konnten wir nun die erfreuliche Summe von 600,-€ an das Trifolium übergeben. Wir freuen uns sehr, dass wir hier unterstützen konnten und unser gebastelter Nüsselbüggel nun auch noch im Kinderkrankenhaus aufgehangen werden soll. Mit großem Dank und Alaaf verabschiedeten sich die Hoheiten samt Gefolge, denn der nächste Auftritt in dieser kurzen Session wartete bereits...